Sexpuppen für den Mann gibt es ja sehr viele und auch sehr realistische aber diese Sexpuppe für Frauen, wirkt so echt das es schon erschreckend ist.

Die männliche Sexpuppe von Sinthetics

Es ist nicht die Größe von knapp 1,80 m oder das Gewicht von stolzen 49 kg, die diese Puppen so realistisch wirken lassen.

Ich finde persönlich die Hautoberfläche so verdammt echt, man kann richtige Poren erkennen.
Pigment und Leberflecken runden das Gesamtbild einer richtigen Haut weiter ab.

Damit aber nicht genug, es sind auch die Adern zu sehen und zu spüren und auch an Körperbehaarung wurde gedacht.

Da kann keine Gummipuppe mithalten.

Ihr seht das ja selber im Video, das finde ich schon echt heftig.

Die Augen, der Mund überhaupt der ganze Körper, alles wurde sehr ästhetisch geformt und modelliert.

Für mich die bisher realistischste Sexpuppe die ich bis dato gesehen habe.

Jetzt fragt sich bestimmt der eine oder andere, gibt es dafür wirklich einen Markt?

Warum nicht?

Für uns Männer ist das relativ normal sich eine Sexpuppe zu bestellen und mit ihr seine Fantasien auszuleben.

Es gibt bestimmt viele einsame Frauen die das auch gerne wollen.

Der Vorteil ist im Prinzip wie bei den Männern, man kann jederzeit Sex haben, wie, wo und zu welcher Uhrzeit und ich glaube ein ganz wichtiges Argument ist, so lange man möchte.

Der Bursche macht nicht schlapp oder übertreibt es. Er kommt genau auf den Punkt.

Der Pornostar Jessica Ryan hat so eine männliche Sexpuppe bei sich zu Hause. Gut bei ihr ist es teilweise auch von Berufs wegen. Sie hat Sex vor der Kamera mit ihrer Puppe.

Die einzige Schwierigkeit, die ich sehe ist das Gewicht der Puppe, 50 kg sind schon nicht wenig, die musst du erstmal bewegen.
Das Gute ist aber, man kann den Penis austauschen und eben auch zur Reinigung entnehmen, so muss die Sexpuppe nicht jedesmal ins Badezimmer gewuchtet werden.

Einfach abwischen evtl. Penis herausnehmen und im Waschbecken gründlich reinigen, fertig ist die Sexpuppe für das nächste Abenteuer.

Schaut euch das Video an, es ist wirklich schön gemacht und die Moderatorin kommt zum Schluss wohl auch auf ihre Kosten.

Da möchte man doch glatt eine männliche Sexpuppe sein 🙂